Einladung zum Giessmichaktion Event für alle fleißigen Gießer*innen

Wir laden alle fleißigen Gießer*innen der letzten zwei Monate am (ACHTUNG VERSCHOBEN!!!) 31.08. Mo, 07.09. um 17:00 Uhr zu einem kleinen #giessmichaktion Event mit Überraschungen, Tombola und tollen Preisen ein!!

Wo? An der Wasserpumpe gegenüber der Carl-Kraemer-Grundschule (Zechliner Straße 4).

Das QM-Team freut sich auf euch!

#jederliterhilft #soldinerkiezgiesst

 

STAY TUNED: Mitte September folgt die nächste Challenge!

Gieß' mich, Soldiner Kiez

Gieß mich Soldiner Kiez
Plakat zur Aktion Gieß mich, Soldiner Kiez. Grafik:QM

AUGUST-CHALLENGE: Gieß-Staffelübergabe!

Jede*r Nominierte gießt einen Soldiner Baum, macht davon ein Foto, postet es unter #soldinerkiezgiesst und nominiert im Post drei weitere, die wiederum jeweils einen Soldiner Baum gießen … und so weiter und sofort.

Wir laden alle, die gegossen und nominiert haben, am (ACHTUNG VERSCHOBEN!!!) 31.08. Mo, 07.09. um 17:00 Uhr zu einem kleinen #giessmichaktion-Event mit Überraschungen und Tombola ein. Je mehr Leute gießen, desto schöner wird’s (-;!

STAY TUNED: Im September folgt die nächste Challenge!

#JederLiterhilft

JULI-CHALLENGE: Schnapp dir eine Kanne, versorge einen Baum mit ordentlich Wasser und mache dabei ein Foto. Wiederhole dies so häufig du kannst und poste jedes Mal unter dem Hashtag #SoldinerKiezgiesst ein Foto auf Instagram, Facebook oder Twitter. Warum? Wir suchen den*die Gieß-König*in – Wer hat am häufigsten gegossen? Als Preis gibt es Anfang August eine zuckersüße Sommerüberraschung!

#JederLiterhilft

Verortung der öffentlichen Wasserpumpen, die mit Gießkannen ausgestattet wurden. Grafik: QM

Wir starten die GIEß-MICH-AKTION, um den Bäumen im Kiez zu helfen! Sie leiden, haben Durst und drohen abzusterben, denn schon das 3. Jahr in Folge hat es viel zu wenig geregnet! Da Bäume für das Stadtklima, für frische Luft und Schatten so wichtig sind, sagen wir: Nichts wie ran an die Kanne! In der Nähe dieser öffentlichen Wasserpumpen (siehe Karte) haben wir Gießkannen platziert, die sich jeder*r leihen kann. (An den Code fürs Zahlenschloss kommt ihr übers Lösen dieses Rätsels: Seit wann ist der Soldiner Kiez QM-Gebiet? Oder ruft uns einfach an: 03049914294. Wichtig: Gießkannen nach dem Gießen wieder in der Nähe einer Wasserpumpe anschließen.)

Damit das Gießen allein nicht zu langweilig ist und belohnt wird, haben wir uns ein Programm drum herum überlegt. Darüber informieren wir regelmäßig auf Social Media und unserer Website.

Übrigens: Die Webseite giessdenkiez.de vom City Lab Berlin verrät dir das Alter und den Wasserbedarf jedes Berliner Baumes. Schau doch mal nach, was die Bäume vor deiner Tür so brauchen! 

Historische Straßenbrunnen im Soldiner Kiez

Im Soldiner Kiez gibt es eigentlich 13 Straßenbrunnen. Warum noch mal? Das hat Diana Schaal erforscht. Hier werden nun diejenigen vorgestellt, die im Sommer 2020 nachweislich funktionieren. Das sind leider nur sieben Straßenbrunnen. Für die Reparatur der restlichen sechs ist momentan kein Budget vorhanden.

Viel Spaß beim Aufsuchen und Ausprobieren!

 

 

Bild: QM

1. Straßenbrunnen, Drontheimer Straße 30a, kurz vor der Einfahrt zu POCO

 

Dieser graubraun lackierte Straßenbrunnen gehört zu den modernen, technisch verbesserten einteiligen Säulen, die man nach dem Zweiten Weltkrieg aufgestellt hat. Es ist eine sog. einteilige Weddinger Säule. Man erkennt diese Säulen daran, dass der Handgriff durch einen rhombusförmigen Körper beschwert ist, um das Pumpen zu erleichtern. Der Straßenbrunnen steht am Eingang zur Halle von „POCO“, Drontheimer Straße 30a, 30b, auf dem Randstreifen des westlichen Bürgersteigs.

 

 

Bild: QM

2.  Straßenbrunnen, Zechliner Straße, vor der Carl-Kraemer-Schule

Dieser unlackierte Straßenbrunnen ist eine sog. Freyer-Säule: Ein einfacher Zylinder als Brunnenkörper mit Austrittsrohr und Schwengelaufsatz. Der Firmenname ist  an der Fläche des Schwengelaufsatzes aufgegossen. Die Firma Ernst Freyer & Sohn gibt es heute noch! Sie stellt sog. Straßenmöbel wie Abfalleimer, Baumschutzbügel und Sitzbänke her. Der Straßenbrunnen steht in der Zechliner Straße, vor dem Mittelstreifen der Fordoner Straße. Dem Brunnen gegenüber befindet sich das Vorderhaus der Carl Kraemer-Schule, Zechliner Straße 4.

Bild: QM

3.  Lauchhammer-Straßenbrunnen, Soldiner Straße/Ecke Wriezener Straße

Vor der Kneipe „Soldiner Eck“ steht einer der altmodischen Straßenbrunnen von 1890: Ein grün lackierter Lauchhammer-Brunnen. Diese Brunnen sind aus Gußeisen und wurden ab 1892 von der Kunstgießerei Lauchhammer gegossen. Die Firma gibt es heute noch, sie stellt hochpreisige Gartenmöbel her. Im Soldiner Kiez gibt es drei von ihnen, die alle zum sog. „Modell Fisch“ gehören. Im Gegensatz zu den beiden anderen Lauchhammer-Brunnen im Soldiner Kiez hat dieser hier noch alle Merkmale:

·       Der Wasserauslauf ist wie ein Fischkopf gestaltet.

·       Ganz oben auf der Spitze befindet sich ein halbkugeliger Pinienzapfen.

·       Gegenüber dem Schwengelhaken sitzt – wie bei diesem Modell üblich – ein Frosch.

Leider ist dieser Lauchhammer-Brunnen – wie auch die beiden anderen vor der Soldiner Straße 68 und in der Biesentaler Straße vor dem kleinen Park – nur eine Lauchhammer-Imitation aus Keramik. Wer einen echten Lauchhammer-Brunnen sehen möchte, muss nicht weit gehen: In der Badstraße/Ecke Buttmannstraße gibt es einen originalen Lauchhammer-Brunnen „Modell Fisch“ aus Gußeisen von 1892, der unter Denkmalschutz steht.

Bild: QM

4.  Straßenbrunnen, Soldiner Straße/Ecke Grüntaler Straße

Dieser unlackierte Straßenbrunnen gehört zu den modernen, technisch verbesserten einteiligen Säulen, die man nach dem Zweiten Weltkrieg aufgestellt hat. Es ist wieder eine sog. einteilige Weddinger Säule. Man erkennt diese Säulen daran, dass der Handgriff durch einen rhombusförmigen Körper beschwert ist, um das Pumpen zu erleichtern.

Bild: QM

5.  Straßenbrunnen, Osloer Straße 12, vor dem Labyrinth Kindermuseum

 

Auch dieser grün lackierte Straßenbrunnen gehört zu den modernen, technisch verbesserten einteiligen Säulen, die man nach dem Zweiten Weltkrieg aufgestellt hat. Ein Metallschild warnt „Kein Trinkwasser!“. Der Straßenbrunnen steht in der Osloer Straße zwischen Prinzenallee und Wriezener Straße an der Nordseite, vor dem Labyrinth Kindermuseum Berlin.

Bild: QM

6.  Straßenbrunnen Sternstraße 2

Dieser grau lackierte Straßenbrunnen gehört zu den modernen, technisch verbesserten einteiligen Säulen, die man nach dem Zweiten Weltkrieg aufgestellt hat. Es ist wieder eine sog. einteilige Weddinger Säule. Man erkennt diese Säulen daran, dass der Handgriff durch einen rhombusförmigen Körper beschwert ist, um das Pumpen zu erleichtern. Ein Metallschild warnt „Kein Trinkwasser!“, auch in türkischer Sprache. Der Straßenbrunnen steht am östlichen Bürgersteig, 20 Meter nördlich der Gottschalkstraße.

Bild: QM

7.  Straßenbrunnen Steegerstraße 63

Dieser unlackierte Straßenbrunnen ist eine sog. Freyer-Säule: Ein einfacher Zylinder als Brunnenkörper mit Austrittsrohr und Schwengelaufsatz. Der Firmenname ist  an der Fläche des Schwengelaufsatzes aufgegossen. Der Straßenbrunnen steht an der Steegerstraße, 200 Meter südlich der Wollankstraße. Damit ist er nicht mehr Teil des Fördergebietes Soldiner Straße/Wollankstraße. Zum Glück haben engagierte Nachbar*innen selbstständig die Initiative ergriffen und eine eigene Gieß-Aktion gestartet.