Stadtteilkoordinatoren besuchen Vorortbüro

Besuch aus Köln
Blumensamen statt Blumen. - Foto: Andrei Schnell
Besuch aus Köln
"Endlich jibbet die Jutebeutel" - ein Satz den nur Kölner so hinbekommen. - Foto: Andrei Schnell
Besuch aus Köln
Sozialraumkoordinatoren aus Köln zu Besuch beim Quartiersmanagement. Foto: Andrei Schnell
Besuch aus Köln
Von den elf Kölner Vierteln (Veedel) mit Sozialraumarbeit besuchten uns Mitarbeiter aus zehn. Foto: Andrei Schnell
Besuch aus Köln
Karte des Soldiner Kiezes wird aufgehängt. Foto: Andrei Schnell
Besuch aus Köln
Stühle waren für alle da, aber nicht der Platz für die Stühle.

Besuch aus Köln, wo es kein Quartiersmanagement, aber die Sozialraumkoordination gibt. Über Unterschiede zwischen den beiden Programmen informiert der Artikel "Nachfrage aus Köln".

Senatorin Katrin Lompscher zu Besuch in der Fabrik

Am 18. April besuchte Senatorin Katrin Lompscher die Fabrik Osloer Straße und hob die "besondere Bedeutung für den Sozialraum" hervor und sprach sich für eine "dauerhafte" Förderung aus. Weitere Infos im Beitrag "Senatorin lobt Fabrik Osloer Straße".

Vierter Stock Fabrik Osloer Straße
Die Senatorin auf dem Weg zum vierten Stock in der Fabrik Osloer Straße. Foto: Fabirk Osloer Straße e.V.
Städtebauförderung
Über die Soziale Stadt, ein Programm der Städtebauförderung, kam mehr als eine Million Euro. Foto: Fabrik Osloer Straße e.V.
Lompscher
v.l.: Kerstin Rietz (Bezirksamt), Lina Respondek (Demokratie in der Mitte), Derya Kılıç (Senatsverwaltung), Katrin Lompscher (Senatorin), Robby Schönrich (Geschäftsführer Osloer Straße e.V.) - Foto: Osloer Straße e.V.
Vortrag
Während des Grußworts der Senatorin - Foto: Fabrik Osloer Straße e.V.
Sekt
Eine Mitarbeiterin des NachbarschaftsCafé gratuliert Ruth Ditschkowski, ein Vorstand der Fabrik Osloer Straße, zum Erfolg - Foto: Fabrik Osloer Straße e.V.
 

Frühlingstauschparty

Frühlingstauschparty 2018
Bei der Frühlingstauschparty. Foto: RepairCafé Soldiner
Frühlingstauschparty 2018
Das RepairCafé Soldiner war bei der Frühlingstauschparty mit dabei. Foto: RepairCafé Soldiner
Frühlingstauschparty 2018
Pause mit Gespräch. Foto: RepairCafé Soldiner
Frühlingstauschparty 2018
TetraPak wird zu einer Geldbörse. Foto: RepairCafé Soldiner
Frühlingstauschparty 2018
Mitbringen und mitnehmen ist das Motto einer Tauschparty. Foto: RepairCafé Soldiner
 

Am 24. März war es wieder soweit: die erste Frühlingstauschparty 2018 lockte.

Vier neue Marktstände für den Kiez

Zur Ausleihe stehen dank des Projekts "Soldiner Kiez-Tausch" vier Marktstände bereit. Wer diese benötigt, kontaktiert Brigitte Lüdecke über www.soldiner-kiez-tausch.de/kontakt.

Marktstand Soldiner Kiez
Ein Marktstand lässt sich mit dem Lastenrad immerhin schiebend transportieren. Foto: Brigitte Lüdecke
Marktstand Soldiner Kiez
Ein Marktstand im Rohbau. Foto: Brigitte Lüdecke
Martkstand Soldiner Kiez
Mehrere Marktstände mit gelber Plane fertig aufgebaut. Foto: Brigitte Lüdecke

Eröffnung der Ausstellung "Natur und ich"

Im Rathaus Mitte in der Karl-Marx-Allee 31 ist in der Berolina Galerie bis zum 25. April eine Ausstellung mit Kinderkunstwerken des Projekts "Natur und ich" zu sehen. Bei diesem Projekt lernen Grundschulkinder vom Soldiner Kiez die Naturräume in ihrem Wohnumfeld und darüber hinaus kennen. Durch die Kombination von Erlebnispädagogik und künstlerischem Gestalten wird den Schülern Gelegenheit gegeben, an Lerninhalten selbst mitzuwirken und sich selbst auf kreative Weise auszudrücken. Weitere Fotos von der Eröffnung sind ohne Registrierung in einem Fotoalbum auf Facebook zu sehen.

Natur und ich
Das Projekt "Natur und ich" stellt sich auf einer Tafel vor. Foto: Recep Aydinlar
Natur und ich
Zuschauer bei der Eröffnung der Ausstellung "Natur und ich" in der Berolina Galerie. Foto: Recep Aydinlar
Natur und ich
Ein Kinderkunstwerk, das im Projekt "Natur und ich" entstand. Foto: Recep Aydinlar
Natur und ich
Ein Kinderkunstwerk, das im Projekt "Natur und ich" entstand. Foto: Recep Aydinlar

Kiezworkshop Grüntaler Straße und Pankespielplatz

Am Freitag, 24. November, trafen sich Anwohner und Anwohnerinnen, um Ideen für öffentliche Orte im Soldiner Kiez zu entwickeln.

Kiezworkshop
Gruppe Grüntaler Straße präsentiert die Stärken und Schwächen der Mittelpromenade
Kiezworkshop
Diskussion am Tisch
Kiezworkshop
Klebchen zum Panketalspielplatz - Orange: die Schwächen, in pink: die Stärken
Kiezworkshop
Klebchen auf der Karte der Grüntaler Straße
Kiezworkshop
Blumen wünschen sich die Frisbee-Kinder für den Panketalspielplatz
Kiezworkshop
Präsentation der Ideen der Gruppe Panketalspielplatz
Kiezworkshop
Große Runde im Vorortbüro während des Kiezworkshops
Kiezworkshop
Begehung des Panketalspielplatzes
 

Der VIP Cup ausgerichtet vom kiezbezogenen Netzwerkaufbau KBNA

Auf der Gustav Böß-Sportanlage kickten am 8. Juli 2017 Einrichtungen aus dem Soldiner Kiez. Mittendrin auch Polizisten des Abschnitts 36. Infos zum Organisator, das Projekt KBNA, stehen im Artikel "Fußball zur Kiezverständigung". Weitere Fotos von diesem Tag mit Volksfestcharakter bietet das Fotoalbum VIP-Cup auf Facebook (ohne Anmeldung erreichbar).

VIP Cup
Glücksrad für die Kinder.
VIP Cup
Polizist im Zweikampf mit Erzieher vom Jugendklub SoKo116.
VIP Cup
Energisch aber fair, so geht Fußball.
VIP Cup
Die Ingoma Trommelgruppe Berlin
VIP Cup
Eckhard Mantei von der Polizei und Organisator Yousef Ayoub
VIP Cup
Yousef Ayoub vom kiezbezogenen Netzwerkaufbau (KBNA)

Bilder von Tauschparty am 18. März

Bilder von der Tauschparty am 18. März. Die nächste Tauschparty, bei der Jungpflanzen getauscht werden können, ist am Freitag, 21. April 2017 von 16 bis 19 Uhr vor der Stephanuskirche, Prinzenallee Ecke Soldiner Straße.

Tauschparty
Frühlingstauschparty aufgrund von Boen in der Stephanuskirche. Foto: Soliwedding
tauschparty
Zwischen 14 und 17 Uhr kamen bis zu 100 Besucher. Foto: Soliwedding
tauschparty
Die nächste Tauschparty wird im April stattfinden. Foto: Soliwedding
tauschparty
Die Fahne der Tauschpartys des Projekts Soldiner Kiez-Tausch. Foto: Soliwedding
tauschparty
Junge Pflanzen. Hier im Bild „Postelein“, eine Salatpflanze, die auch „gewöhnliches Tellerkraut“, „Kuba-Spinat“ und „Winterportulak“ genannt wird. Foto: Soliwedding
 

Impressionen von der Kiezkonferenz 2017

Am 20. Januar 2017 trafen sich Bürger und Bürgerinnen aus dem Soldiner Kiez, um über Stand und Möglichkeiten im Viertel zu diskutieren.Weitere Fotos auf Facebook.

Kiezkonferenz am 20. Januar 2017.
Ephraim Gothe spricht über seine Ziele als Stadtrat für Stadtentwicklung.
Birgit Bogner vor der Kieztafel, die ihr Nachbarschafts-Projekt vorstellt.
Quartiersmanagerin Cornelia Cremer auf dem Weg zum Thementisch.
Harald Fietz stellt das Schachprojekt vor.
Im Gespräch.
Am Thementisch werden diskutierte Inhalte notiert.
Das Programm der Kiezkonferenz 2017 im Soldiner Kiez.

Das war die Luminale 2016

Am 3. und 4. Dezember leuchtete der Soldiner Kiez besonders schön: die zweite Luminale strahlte an der Stephanus-Kirche über der vorweihnachtlichen Tauschparty und während des Prinzenmarktes.

Luminale beim Prinzenmarkt in der PA 58. Foto Birgit Bogner.
Luminale beim Prinzenmarkt in der PA 58. Foto Birgit Bogner.
Luminale beim Prinzenmarkt in der PA 58. Foto Birgit Bogner.
Luminale an der Stephanus-Kirche. Foto Birgit Bogner.
Luminale an der Stephanus-Kirche. Foto Birgit Bogner.

Eindrücke vom dritten Musikalischen Panke-Parcour

Ein schöner, entspannter Musiknachmittag beim Panke Parcour. Ein bessere Kiezfest ist (fast) nicht denkbar. Ein Rückblick im Artikel Das war der dritte Panke Parcour und auf Facebook im Fotoalbum Fotos vom Panke Parcour.

Singer Songwriterin an der Gotenburger Brücke.
Singer Songwriterin an der Gotenburger Brücke.
Keine Harfe oder Laute, sondern eine Kora.
Keine Harfe oder Laute, sondern eine Kora.
Quartiersmanagerin Svenja Wagner im Gespräch mit Stadtrat Carsten Spallek und Stadträtin Sabine Weißler.
Quartiersmanagerin Svenja Wagner im Gespräch mit Stadtrat Carsten Spallek und Stadträtin Sabine Weißler.
Dominique Hensel stellt das Magazin "Der Soldiner" vor.
Dominique Hensel stellt das Magazin "Der Soldiner" vor.
Die Geschwister von MC Dreams eröffneten den Parcours.
Die Geschwister von MC Dreams eröffneten den Parcours.
Ein echter Hingucker. Das Tipi.
Ein echter Hingucker. Das Tipi.
Musiker auf der Oriental Lounge am Panke Hause.
Musiker auf der Oriental Lounge am Panke Hause.
Publikum vor der Bühne am Panke Haus.
Publikum vor der Bühne am Panke Haus.

Wie Studierende den Soldiner Kiez wahrnehmen

Mehr Infos im Artikel "Forms of Communications".

Das Seminar "forms of communication" auf der Grüntaler Straße.
Das Seminar "forms of communication" auf der Grüntaler Straße.
Eine Studentin erklärt ihre Idee "Kiezpalaver".
Eine Studentin erklärt ihre Idee "Kiezpalaver".
Anwohnerinnen sehen sich die Idee "Open Up" an.
Anwohnerinnen sehen sich die Idee "Open Up" an.
Die Einladung zur Open Class am 7. August.
Die Einladung zur Open Class am 7. August.
Warten auf den ersten Vortrag der Studierenden.
Warten auf den ersten Vortrag der Studierenden.
Auf der Grüntaler Straße.
Auf der Grüntaler Straße.
Seminarleiterin Rosario Talevi.
Seminarleiterin Rosario Talevi.
Knabbereien und Getränke gab es auch.
Knabbereien und Getränke gab es auch.
Die Idee "Kiezpalaver" lädt dazu ein, hinzuschauen.
Die Idee "Kiezpalaver" lädt dazu ein, hinzuschauen.
Eine Studierende erklärt die Idee "Kids in the Soldiner Kiez", eine Schnitzeljagd.
Eine Studierende erklärt die Idee "Kids in the Soldiner Kiez", eine Schnitzeljagd.
 
 

Nach oben

Senator Andreas Geisel zu Besuch

Andreas Geisel ist Senator für Stadtentwicklung und Umwelt und ist in diesem Amt auch verantwortlich für die Berliner Quartiersmanagements. Am Montag, 30. Mai, kam er zu Besuch in den Soldiner Kiez. Er besuchte Menschen helfen Menschen in der Wollankstraße, das Seniorendomizil an der Panke und das Büro des Quartiersmanagements Soldiner Straße.

Senator Andras Geisel im Büro Soldiner Quartier.
Senator Andras Geisel im Büro Soldiner Quartier.
Am Fordoner Platz während des Spaziergangs.
Am Fordoner Platz während des Spaziergangs.
Horst Schmiele (rechts) zeigt das Soziale Zentrum mit Lebensmittel-Tafel, Kleiderkiste und Mappi-Station.
Horst Schmiele (rechts) zeigt das Soziale Zentrum mit Lebensmittel-Tafel, Kleiderkiste und Mappi-Station.
Eng ist es in der Abteilung Mappi-Station.
Eng ist es in der Abteilung Mappi-Station.
In der Zechliner Straße während des Rundgangs.
In der Zechliner Straße während des Rundgangs.
Entlang des ehemaligen "Bürgergartens" kurz vor dem Panke-Becken.
Entlang des ehemaligen "Bürgergartens" kurz vor dem Panke-Becken.
 
 

Historische Stadtführung sehr gut besucht

50 bis 100 Zuhörer kamen, um sich von Diana Schaal die Geschichte des Soldiner Kiezes erklären zu lassen. Ein unerwarteter Erfolg. Unter News steht ein Bericht.

Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster

Rückblick auf Tag der Städtebauförderung 2016

Fotoeindrücke vom Familienfest am Panke-Haus und dem Vortrag von Thomas Kilian über die letzten 20 Jahre im Soldiner Kiez.

Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
Foto: StadtMuster
 

Nach oben

Klanguste bringt Musik ins Klassenzimmer

Mit Klanguste in der Wilhelm-Hauff-Grundschule beim Erschaffen eigener Musik.

Aus Reis und Pappteller eine Rassel bauen.
Aus Reis und Pappteller eine Rassel bauen.
Die Musik fordert auf zum Klatschen, nicht der Lehrer.
Die Musik fordert auf zum Klatschen, nicht der Lehrer.
Violinistin Lisa Werhahn als Schiffbrüchige.
Violinistin Lisa Werhahn als Schiffbrüchige.
Klanguste wünscht Ebbe und Flut als Musikstück.
Klanguste wünscht Ebbe und Flut als Musikstück.
Aus Becher und Gummiband wird ein Instrument.
Aus Becher und Gummiband wird ein Instrument.
Instrumente werden von den Kindern selbst gebaut.
Instrumente werden von den Kindern selbst gebaut.
Lisa Werhahn und Udo Betz spielen zunächst vor.
Lisa Werhahn und Udo Betz spielen zunächst vor.
Der Jazzmusiker Udo Betz im Klassenzimmer.
Der Jazzmusiker Udo Betz im Klassenzimmer.
Die "Noten", die Klanguste schrieb.
Die "Noten", die Klanguste schrieb.
Klanguste schreibt Musik an die Tafel.
Klanguste schreibt Musik an die Tafel.
 
 

Szenisches Theater in der Quinoa-Schule

Am 2. Mai spielten Schüler und Schülerinnen der Quinoa-Schule auf der Bühne der Schulaula Theater. Statt eines Stückes gab es die Ergebnisse der "biographisch-partizipativen Theaterarbeit nach Meike Plath".

Außerdem ruft die Quinoa-Schule zu Spenden auf: Schulmöbel gesucht.

"Wenn ich groß bin, will ich werden ..."
"Wenn ich groß bin, will ich werden ..."
Zu schauten vor allem Eltern.
Zu schauten vor allem Eltern.
Die Theaterpädagoginnen Clara Pusalte Ibarrowde und Anna Maria Weber.
Die Theaterpädagoginnen Clara Pusalte Ibarrowde und Anna Maria Weber.
Das Erleben von Ausgrenzung.
Das Erleben von Ausgrenzung.
Ideen zum Stück und zur Umsetzung kamen vor allem von Kindern selbst.
Ideen zum Stück und zur Umsetzung kamen vor allem von Kindern selbst.
 
 
 

Pflanzentauschparty in der Koloniestraße

Am 22. April tauschten rund 40 Blumenfans während der zweiten Pflanzentauschpartys Jungpflanzen.

Über die Pflanzentauschparty berichtet der Artikel "Tauschring im Frühling".

Jungpflanzen für zwei Tische wurden zum Tauschen mitgebracht.
Jungpflanzen für zwei Tische wurden zum Tauschen mitgebracht.
Rund 40 Tauschfreunde kamen.
Rund 40 Tauschfreunde kamen.
Der Veranstaltungsort war in der Koloniestraße nicht zu übersehen.
Der Veranstaltungsort war in der Koloniestraße nicht zu übersehen.
Die Organisatorin Brigitte Lüdecke.
Die Organisatorin Brigitte Lüdecke.
Auch Worte wurden ausgetauscht.
Auch Worte wurden ausgetauscht.
Die Pflanzensamen-Sammelbox.
Die Pflanzensamen-Sammelbox.
Sonniger Tag.
Sonniger Tag.
Spezialistin Jeanine Fornacon sorgte fürs Fachwissen.
Spezialistin Jeanine Fornacon sorgte fürs Fachwissen.
Eine Avocado-Schale wird zum Ziehbeet.
Eine Avocado-Schale wird zum Ziehbeet.
Die Pflanzensamenbox ist gut gefüllt.
Die Pflanzensamenbox ist gut gefüllt.
 
 

Im Repair-Café Soldiner

Eine Text-Reportage über einen Besuch am Donnerstag, 14. April, im Beitrag Zum Glück repariert.

Reparatur eines Wasserkochers
Reparatur eines Wasserkochers
Elisa Garrote-Gasch organisiert das Repair-Café
Elisa Garrote-Gasch organisiert das Repair-Café
Der Reparaturbeleg des Kiezreporters
Der Reparaturbeleg des Kiezreporters
Geduld und Ruhe
Geduld und Ruhe
Klingeldraht
Klingeldraht
Die Lötkolbenstation im Repair-Café
Die Lötkolbenstation im Repair-Café
Nathan repariert ehrenamtlich
Nathan repariert ehrenamtlich
Ein Lautsprecher in einem Miniradio hat einen Wackelkontakt
Ein Lautsprecher in einem Miniradio hat einen Wackelkontakt
An dieser Seifenblasenmaschine des Kiezreporters musste nur ein Kontakt gelötet werden
An dieser Seifenblasenmaschine des Kiezreporters musste nur ein Kontakt gelötet werden
So wird ein Kippschalter herausgehebelt
So wird ein Kippschalter herausgehebelt
Jeden zweiten Donnerstag im Monat von 17 bis 20 Uhr wird repariert
Jeden zweiten Donnerstag im Monat von 17 bis 20 Uhr wird repariert
 

Fotos vom Projekt "Schule im Wald"

Am 11. April im Wald Blankenfelde

8. Quartiersrätekongress 2016

Am Freitag, 4. März, trafen sich Quartiersräte, Mitglieder von Aktionsfondsjurys und Quartiersmanager aus 37 Gebieten mit einem Quartiersmanagement im Abgeordnetenhaus Berlin zum 8. Quartiersrätekongress. Das Soldiner Quartier war natürlich dabei. 

Nach oben

Diskutieren für den Kiez: 28. März 2014 - Kiezwerkstatt