Bürgerredaktion hat aktuelle Ausgabe des „Soldiner“ fertig

Im aktuellen "Soldiner", der in den nächsten Tagen im Kiez verteilt wird, geht es um das Rosa Parks Café, die Wedding Community Kitchen Kakadu, das Nähcafé und die Ausstellung „Weddinger Freiheiten“.

Cover des Magazins Soldiner

Der aktuelle Soldiner erscheint im Oktober 2017. Grafik: Hensel

Die neueste Ausgabe des Kiezmagazins Soldiner steht unter der Überschrift „Ein Nachmittag an der Panke“. Das Heft der Bürgerredaktion im Soldiner Kiez erscheint am 10. Oktober. Es ist an vielen Orten im Kiez erhältlich, unter anderem in der Fabrik Osloer Straße.

Im aktuellen Kiezmagazin werden Orte im Soldiner Kiez vorgestellt, an denen etwas los ist: das noch recht neue Rosa Parks Café in der Soldiner Straße sowie die etablierte Wedding Community Kitchen Kakadu am anderen Ende Straße. Das Nähcafé in der Fabrik Osloer Straße wird ebenso empfohlen wie die Ausstellung „Weddinger Freiheiten“, in der auch die Kiezhistorie eine Rolle spielt.

Der Verein Menschen helfen Menschen in und um Berlin e.V. blickt zurück auf die diesjährige Einschulungsaktion für Kinder aus finanziell benachteiligten Familien und bittet selbst um Hilfe, denn das Dach des Sozialen Zentrums in der Wollankstraße muss repariert werden. Es gibt einen Rückblick auf den musikalischen Panke Parcours mit Entenrennen, ein historisches Foto aus dem Kiez sowie ein Gedicht von Kiezlyrikerin Christiane Scherch.

Zwei Seiten beschäftigen sich mit dem Workshop der Bürgerredaktion Mitte Juli. Dort wurde in großer Runde über die Zukunft des Soldiner diskutiert. Weil die Förderung aus dem Programm „Soziale Stadt“ im Dezember endet, ist nach dem vorliegenden Heft nur noch für ein weiteres Kiezmagazin eine sichere Finanzierung vorhanden. Die Diskussion sowie die Ergebnisse wurden von Marianna Poppitz mittels Graphic Recording festgehalten – die Zeichnung ist im aktuellen Soldiner enthalten.

Das Magazin vom Kiez an der Panke wird ab 10. Oktober an mehr als 50 Orten im Viertel verteilt. Das Heft wird dann unter anderem beim Quartiersmanagement Soldiner Straße in der Koloniestraße 129, in der Fabrik Osloer Straße und im Café La Tortuga erhältlich sein. Die Beiträge und mehr Aktuelles aus dem Kiez sowie zur Arbeit der Bürgerredaktion wird auch auf dem Redaktionsblog veröffentlicht.

Die Beiträge im Soldiner wurden von Bewohnern und unmittelbaren Nachbarn des Soldiner Kiezes erstellt. Der jetzt erscheinende Soldiner ist die 15. Ausgabe des Kiezmagazins. Seit 2014 und noch bis Ende des Jahres erhält das Projekt Förderung aus dem Programm „Soziale Stadt“.

9. Oktober 2017